21. Dezember 2016 Der Insektendealer

Nützliche Tipps für ein langes Insektenleben

Grillendosen sind nur eine Verpackung und nicht für die dauerhafte Lagerung von Insekten geeignet. Eine größere Box mit Lüftungsfläche sollte hier zum Einsatz kommen.
Hierfür eignen sich im Handel erhältliche Faunaboxen oder auch ein ausgedientes Aquarium. Bei Aquarien müssen die senkrechten Siliconnähte entfernt werden, da sie sonst von den Insekten als Leiter genutzt werden.
In jedem Fall sollte der Behälter so groß sein, dass ein Trinkgefäß und ein paar Eierpappen darin Platz finden. Die Wasserfläche des Trinkgefäßes darf nicht offen sein. Grillen ertrinken schnell! Mit einem Schwamm, Zellstoff oder Watte können Sie das verhindern. Watte und Wasser müssen alle zwei Tage erneuert werden.

Unsere Futterinsekten stammen aus unserer eigenen ökologischen Zucht und wurden vitaminreich ernährt. Um wertvolle Inhaltsstoffe nicht zu verlieren, sollten die Insekten auch bei Ihnen bis zur Verfütterung gehaltvoll ernährt werden. Bitte seien Sie vorsichtig beim Verfüttern von Salat! Die in den Blättern enthaltenen Pestizide sind für Heuschrecken und Grillen tödlich. Verwenden Sie ausschließlich Salat aus biologischen Anbau. Als Trockenfutter können Sie Haferflocken, Kleie oder Trockenfutter für Hunde bzw. Katzen verwenden. Als Feuchtfutter eignet sich gewaschenes Obst und Gemüse. Futterreste müssen täglich entfernt werden, da sich sonst Milben und Fliegen einfinden werden.

Setzen Sie bei der Hälterung zuhause keine Heizquellen ein! Eine Raumtemperatur von ca. 20 Grad ist ausreichend. Je höher die Temperatur, desto schneller
altern und versterben die Insekten.

Verwenden Sie für den Transport nach Hause immer eine Isoliertasche bzw. eine Styroporkiste! Insekten sind wechselwarm!. Das bedeutet, dass sie keine eigene Körpertemperatur produzieren. Ohne Wärmequelle nützt im Winter die beste Isolierverpackung nichts. Eine Flasche mit heißem Wasser reicht völlig aus. Im Sommer schützen Sie die Insekten mit einer Isolierverpackung sicher vor Überhitzung.

Grillen schwitzen bei zu kalter und zu warmer Umgebung. Die in der Grillendose ansteigende Luftfeuchtigkeit ist für Insekten ungesund und führt sehr schnell zum Tod.
Beschlagen trotz Isolierverpackung die Grillendosen beim Transport, so müssen die Insekten schnellstmöglich in einen anderen Behälter umgesetzt werden.

Noch ein Hinweis zum Thema Vitaminpulver:

Auch die diversen „Pülverchen“ kann man überdosieren. Bei der Verfütterung von hochwertig ernährten
Insekten sollte man dies bedenken. Wir benutzen zusätzliche Vitamine in der Regel nur alle 7-10 Tage!
Die Dosierung ist abhängig von Tierart, Alter und Gesamtzustand des Tieres.
Es empfiehlt sich, einen Fachtierarzt nach dem Gesamtzustand Ihres Tieres zu befragen.
Nur ein Facharzt kann Anzeichen für Über- bzw. Unterdosierung erkennen und beratend helfen.

Versand bedeutet Qualitätsverlust!

Mit jeder Stunde ohne Wasser und Futter verlieren Insekten wertvolle Inhaltsstoffe. Die gehaltvollsten Insekten erhalten Sie bei einem Züchter in Ihrer Region, bei dem die Insekten
erst in Ihrem Beisein verpackt werden. Eine gute Ernährung kann manchen Arztbesuch ersparen.
Denn, Du bist was Du isst.

Viel Erfolg!